● Kunsthausforum Bern
17.10. — 31.03.2021


Die grüne Kuppel – alle kennen das Parlamentsgebäude in Bern. Fast niemand kennt den Architekten. Er heisst Hans Wilhelm Auer und war seinerzeit ein «Stararchitekt». Sein bevorzugtes Projekt: der Palazzo in Liestal, das ehemalige Hauptpostgebäude. Es zeigt alle Finessen der Auer’schen Architektur: den Bezug zur Renaissance ebenso wie seine Liebe zum Detail und zur Konstruktion.

Zu sehen sind viele Pläne aus dem Nachlass von Hans Wilhelm Auer, zudem einzigartige zeitgenössische Fotografien und grafische Blätter. Bewusst wird so, dass das Parlamentsgebäude in Bern prominente Verwandte hat: etwa die Freiheitsstatue in New York und den Eiffelturm in Paris. Denn hinter den üppigen Fassaden der historistischen Architektur verbergen sich grandiose Eisenkonstruktionen; diese zeugen vom gewaltigen technischen und industriellen Fortschritt jener Zeit. Nicht ausgeblendet sind die Kehrseiten dieses umwälzenden Fortschritts: die Katastrophen, die die technologische Hybris verursachte. Dazu gehören auch die elenden Lebens- und Arbeitsbedingungen derer, die in Bergwerken, Eisengiessereien und auf gigantischen Baustellen die architektonische Prachtentfaltung erst ermöglichten.

Die Ausstellung HANS WILHELM AUER— BUNDESHAUSARCHITEKT / PALAZZOARCHITEKT ist jedoch nicht ausschliesslich auf die Epoche des Historismus in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts fokussiert. Denn Auers Architektur wird gegenwärtig – und zwar in all ihrer Ambivalenz. Sie tritt in einen spannungsvollen Dialog mit Werken zeitgenössischen KünstlerInnen.

● Hans Wilhelm Auer 1847 - 1906 Bundeshausarchitekt

Herausgeber: Massimiliano Madonna, Konrad Tobler
Verlag: Eigenverlag
Konzept: Massimiliano Madonna, Konrad Tobler
Mit Texten von: Konrad Tobler
Gestaltung: Elisabeth Schwarzenbeck
Litho: Kösel GmbH
Druck: Kösel GmbH
ISBN: 978-3-033-07991-5
KÜNSTLERINNEN
David Aebi
Giro Annen
Ariane Epars
Beat Feller
Christian Grogg
Thomas Hauri
Roberta Müller
Boris Rebetez
Pavel Schmidt
Sibylla Walpen
Niklaus Wenger
Beat Zoderer
KURATORINNEN
Massimiliano Madonna
Konrad Tobler
AUTORINNEN
Konrad Tobler

MADONNA Konzepte & Kommunikation GmbH