● Progr, Dampfzentrale und Galerie Madonna-Fust
24.6. — 9.9.2006


Der Titel der Ausstellung nimmt teils Bezug auf La classe de danse (1874), das berühmte Bild von Degas, geht aber auch auf den besonderen Charakter der einen von drei Lokalitäten ein, wo der Anlass stattfindet: die Ausstellungszone des PROGR, welche ihre ursprüngliche Zweckbestimmung als Gymnasium mit der Aufteilung in Unterrichtsräume und -säle bewahrt hat.

Die Begegnung der darstellenden Kunst mit dem Tanz bezeichnet wichtige Stationen in der abendländischen Geschichte des figurativen Raums: vom oben erwähnten Werk von Degas zu La Danse von Matisse, von Diaghilevs Ballets Russes, die schon eine Vorstufe ante litteram zur wirklichen und eigentlichen Intermedialität der «Classes de danse» von Merce Cunningham und John Cage am Black Mountain College darstellen. Hier nahm ab Mitte des vergangenen Jahrhunderts die Performance Art ihren Anfang, eine Ausdrucksform, die im speziellen Ambiente der bildenden Kunst den Körper des Künstlers als bevorzugtes Medium einsetzt.

Classe de Danse ist eine Reflexion am Rande dieser inzwischen kodifizierten Tradition. Durch die Arbeiten von internationalen Künstlerinnen und Künstlern möchte sie sich mit verschiedenen Formen von «Tanz» neu befassen und sie als besondere Situationen verstehen, in denen die kollektiven oder individuellen Bewegungen die Beziehung zwischen Subjekt, Umgebung und dem Andern neu definieren. Der Körper selbst ist dabei eine bewegliche Grenze, ein Zwischenbereich und Netz von sozialen Beziehungen. Jeder Körper bildet sich demnach als Klasse von eigenen und fremden Elementen: Er wird Ort der intersubjektiven, intergenerischen, interspezifischen Beziehung. Und deshalb auch Ort der Prüfung, der Vermittlung und des Risikos.

● Classe de danse

Herausgeber: Massimiliano Madonna
Verlag: Eigenverlag
Konzept: Massimiliano Madonna
Mit Texten von: Alessio Fransoni, Ilari Valbonesi, Beate Engel
Gestaltung: Komet
Druck: Outbox
KÜNSTLERINNEN
Nelvin Aladag
Andrea Bowers
Elvira Hufschmid
Tushar Joag
Sonia Khurana
Jérôme Leuba
Lynne Marsh
Nira Pereg
Lars Siltberg

KURATORINNEN
Alessio Fransoni
Ilari Valbones

AUTORINNEN
Alessio Fransoni
Ilari Valbones
Beate Engel

MADONNA Konzepte & Kommunikation GmbH