● Westside, Bern
19.03.2018



Tatsächlich: Kaum ein Dutzend Leute irren noch durch die verwinkelten Gänge. Der Laserkünstler Johnnes Gees hat überall Sprach-Projektionen eingerichtet, grosse Buchstaben geistern über die Wände und Decken, die in farbiges Licht getaucht sind. Schön ist das, schön fremd, schön museal – man vergisst für einen Moment fast, dass das hierein Kaufhaus ist.

Und Beats. Die sind auch überall, im ganzen Gebäude sind Lautsprecher aufgebaut, aus denen es elektronisch tönt – auch ganz anders als die übliche Kaufhaus-Musik. Irgendwo hinten in einem der Lichthöfe spielt Filewile. Es ist ein einigermassen groteskes Setting. Den Jungs scheint’s dennoch zu gefallen, so ein schräges Konzert werden sie wohl auch ein Weilchen nicht mehr spielen.

KÜNSTLERINNEN
Filewile
Johannes Gees
KURATORINNEN
Massimiliano Madonna

MADONNA Konzepte & Kommunikation GmbH